07 Februar, 2024

„Freedom or Death: Zehn Jahre Euromaidan-Revolution“. Filmvorführung und Diskussion mit dem Regisseur Damian Kolodiy

Vor genau zehn Jahren protestierten Ukrainerinnen und Ukrainer auf dem Maidan in Kyjiw und in anderen Teilen des Landes gegen ihre Regierung: Die Proteste hatten im November 2013 begonnen, nachdem sich die Regierung geweigert hatte, das Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union zu unterzeichnen.
Die „Revolution der Würde“ war am Ende erfolgreich, die Demonstranten erreichten die Absetzung des von Russland gesteuerten Präsidenten Viktor Janukowitsch. Doch damit begann eine neue Tragödie für das Land: Putin, der seinen Einfluss in der Ukraine schwinden sah, reagierte mit der völkerrechtswidrigen Annexion der Krym und entfesselte einen Krieg im Donbas, der bis zum Überfall auf die gesamte Ukraine 2022 andauerte…
Der Filmemacher Damian Kolodiy reiste 2014 in die Ukraine, um die Demonstrationen in Kyjiw aus erster Hand zu dokumentieren. Sein Film ist ein bewegendes Zeugnis für den Mut der Menschen, die für die Freiheit ihrer Heimat ihr Leben riskierten.
Nach der Filmvorführung (Englisch / Ukrainisch mit englischen Untertiteln) wird Damian Kolodiy dem Publikum für Fragen zur Verfügung stehen (Englisch / Deutsch / Ukrainisch).
Eintritt frei mit der Voranmeldung unter:
Die Veranstaltung findet am 12.02.2024 vom 18:30 bis 20:45, Am Münchner Tor 1, 80805 München statt.
Andere News aus dem Bereich
Events

Bürgermeisterin Verena Dietl machte sich mit den Projekten der UFU vertraut

Am 27. Februar besuchte die dritte Bürgermeisterin von München Verena Dietl die Ukrainische Freie Universität, um sich mit der akademischen Arbeit sowie den sozialen Projekten der UFU vertraut zu machen.
29 Februar, 2024
News

Der Bundestagsabgeordnete Thomas Silberhorn besuchte die UFU

Am 26. Februar hat der deutsche Parlamentarier der Christlich-Sozialen Union, der die Stadt Bamberg im Bundestag vertritt, Thomas Silberhorn Ukrainische Freie Universität besucht.
28 Februar, 2024
Events

UFU an den Events zum 2. Jahrestag des russischen Angriffs

Zum zweiten Jahrestag der flächendeckenden russischen Aggression gegen die Ukraine hat die UFU einer Reihe wichtiger Events organisiert bzw. daran teilgenommen.
26 Februar, 2024