09 November, 2022

Besuch der Studenten und Dozenten UFU beim Bundesfinanzhof

Am 08. November 2022 besuchten Studenten und Dozenten der UFU den Bundesfinanzhof (BFH) – das oberste Gericht für Steuer- und Zollstreitigkeiten in Deutschland.
Die Besichtigung des Bundesfinanzhofes war eine einmalige Ergänzung zum Abschluss des vom Dr. Dmytro Bilinskyi unterrichteten Kurses „Europäisches Steuerrecht“ an der UFU. Studierenden hatten die Möglichkeit, sich über die Funktionsweise des Finanzgerichtssystems in Deutschland zu informieren. Die Beraterin des Hilfezentrums UFU Frau Mariana Dub begleitete die Veranstaltung als Dolmetscherin.
Wir bedanken uns bei den Richtern des Bundesfinanzhofs Frau Prof. Dr. Franceska Werth und Herrn Prof. Dr. Harald Jatzke sowohl für eine interessante Führung durch die Bibliothek und Gerichtssäle als auch für das Beantworten der Fragen unserer Studierenden.
Andere News aus dem Bereich
News

28.11. „Bridge of Hope“: Gemeinschaftskonzert mit Studierenden aus Lviv und München

Die Ukrainische Freie Universität (UFU) und die Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) setzen gemeinsam ein starkes Zeichen der Verbundenheit und Solidarität mit der Ukraine: Erstmals stehen Studierende der Lysenko Musikakademie in Lviv und Studierende der HMTM gemeinsam auf der Konzertbühne, darunter auch geflüchtete ukrainische Studierende, die mittlerweile an der HMTM studieren.
18 November, 2022
News

Jahresempfang des Migrationsbeirates der Landeshauptstadt München 2022

Am diesjährigen Jahresempfang des Migrationsbeirates der Landeshauptstadt München 2022 im „Alten Rathaus“ nahm für die Ukrainische Freie Universität (UFU) in München Rektorin Professor Dr. Maria Pryshlak teil zusammen mit Beirat Dieter Rippel.
15 November, 2022
News

Informationsveranstaltung „Wie können sich Ukrainer in Deutschland gegen Hasskriminalität (Hate crimes) wehren?“

Am 18. Oktober 2022 fand an der Ukrainischen Freien Universität eine Informationsveranstaltung zum Thema „Wie können sich Ukrainer in Deutschland gegen Hasskriminalität (Hate crimes) wehren? Wo hört die Meinungsfreiheit auf und greift das Strafgesetzbuch?" statt.
28 Oktober, 2022