27 April, 2022

Bericht über den Kauf der 7. und 8. Rettungswagens

Der siebte und der achte Rettungswagen sind schon am Zielort eingetroffen. Nun können wir endlich darüber berichten. Die Fahrzeuge helfen, das Leben in Popasna und Kropywnytskyi zu retten.
Besonderer Dank gilt Denis Linezki und Firma Golding Capital Partners GmbH, die 20.000 € gespendet haben. Der Wagen wurde an ein Krankenhaus in Kropywnytskyi übergeben.
Der Spender des achten Wagens war die Stiftung der Ukrainischen Freien Universität. Das Fahrzeug, das 21.000 € gekostet hat, haben wir der Freiwilligenorganisation aus Poltava Полтавський Батальйон Небайдужих geschenkt. Der Wagen wurde dann nach Popasna weitergeleitet.
Wir danken allen Fahrern, die uns unterstützt haben: Imants und Євген Карій brachten die Wagen bis zur Grenze; Mychailo, Roman Yasinovskyi, Vjatscheslaw und Mykola übertführten sie in die Ukraine.
Zwei weitere Wagen aus den geplannten fünf sind bereits erworben und befinden sich auf dem Weg in die Ukraine.
Wir sammeln die Spenden weiter, da die Nachfrage noch immer sehr hoch ist!
Nachfolgend finden Sie die Kontodaten:
Freunde der Ukrainischen Freien Universität e.V.
Deutsche Bank München
IBAN: DE77 7007 0010 0299 9944 00
BIC: DEUTDEMMXXX
Verwendungszweck: Studierendeninitiative Rettungswagen
Lasst uns gemeinsam dem Sieg entgegensehen!
Andere News aus dem Bereich
News

Die glückliche Ankunft des 15. Krankenwagens

Letzte Woche hat die Ukraine einen fünfzehnten Krankenwagen von uns bekommen. Unter Raketenbeschuss hatte der KTW keine Zeit zum Erholen. Zusammen mit dem Team wurde das Auto sofort nach der Ostfront gebracht.
01 September, 2022
News

Die Ukrainische Freie Universität trauert um ihre Absolventin

Мit großer Bestürzung haben wir erfahren, dass die Absolventin der Ukrainischen Freien Universität Frau Dr. Halyna Oleksiv - Musikerin, Mitarbeiterin der Nationalen Lysenko-Musikakademie in Lviv - während des Raketenangriffs in Winnyzja am 14. Juli 2022 ihr Leben verloren hat.
03 August, 2022
News

Opfer des Anschlags in Oleniwka

Mit großem Schmerz gedenken wir der ukrainischen Kriegsgefangenen, die in Oleniwka tragisch ums Leben kamen, und sprechen unser tief empfundenes Beileid den Familien und Angehörigen aus.
02 August, 2022