1921 - 2021

Vergangenheit ehren, Zukunft gestalten...​

Alumni

Yosyf Sheremeta

Yosyf Sheremeta war von 2010 bis 2019 Doktorand an der Fakultät für Staats- und Wirtschaftswissenschaften der UFU. Vor seiner Promotion lebte er in den USA und arbeitete im Bereich der Erforschung des Motoren- und Automobilsektors.  Den Großteil seiner Zeit arbeitete er an der Analyse und Einschätzung von Marktvolumen und globalen wirtschaftlichen Entwicklungstrends.  Unter der wissenschaftlichen Leitung von Dr. Myroslaw Kyj schrieb er seine Doktorarbeit mit dem Thema «Optimization of B2B customer eüperience framework for value co-creation in medical industry». 
Dr. Sheremeta arbeitete in verschiedene Positionen auf dem Gebiet der Wirtschafts- und Finanzanalyse: von 1994 bis 2004 als Geschäfts- und Finanzanalyst bei der West-Thomson Reuters Company, von 2004 bis 2006 als Senior-Finanzanalyst bei United Health Care und von 2006 bis 2012 als Senior-Berater bei Power Systems Research. Seit seiner Promotion an der UFU arbeitet Dr. Sheremeta bei Power Systems Research als Leiter des Produktmanagements und der Kundenerfahrung, wo er an der Analyse der Entwicklung von Märkten und Wirtschaftsprozessen arbeitet.

Dr. Oleksandr Marusiak

Dr. Oleksandr Marusiak ist ein Experte auf dem Gebiet des internationalen öffentlichen Rechts und vergleichenden Verfassungsrechts. Außerdem ist Herr Marusjak ein Mitglied der Juristen- und Rechtswissenschaftlervereinigung der Ukraine. Im Jahre 2013 erlangte er bei der Nationalen Universität „Odessa Low Academy“  in Rechtswissenschaften den Mastertitel mit Auszeichnung. Seinen weiteren akademischen Weg setzte Oleksandr Marusiak an der UFU fort, indem er 2016 seine Doktordissertation „Annexion der Krim durch die Russische Föderation als Verbrechen der Aggression gegen die Ukraine“ verteidigte. Die wissenschaftliche Leiterin der Dissertation war Dr. Myroslawa Antonowytsch.

Während seines Promotionsstudiums an der UFU nahm der Doktorand Oleksandr Marusiak an der internationalen Konferenz zur interdisziplinären Erforschung der Bukowyna als Grenzregion teil, die in Tscherniwzi (Ukraine), in Belzy (Republik Moldau) und in München (Deutschland), stattfand. Außerdem leitete er die Ausbildung zukünftiger Streifenpolizisten in der Stadt Tscherniwzi als Trainer und Lehrer und wurde dafür mit dem Dank des ersten stellvertretenden Innenministers der Ukraine ausgezeichnet.

Nach der Promotion kehrte Dr. Oleksandr Marusiak in die Ukraine zurück. Dort wurde er zu einem Stipendiat des deutschen Experten-Rückkehr-Programms von der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit GmbH, wo er jetzt als Projektmanager in der Abteilung für internationale Beziehungen in Lwiw arbeitet.