Ukrainische Freie Universität

Ukrainian Free University • Український Вільний Університет

Studentisches Leben


Allgemeine Information

Das studentische Leben innerhalb und außerhalb der Räume von UFU ist sehr verschiedenartig und reichhaltig. Zu den Aktivitäten gehören: Konferenzen, Vorträge von Wissenschaftlern aus aller Welt, Bilderausstellungen sowie Filmvor­führungen, wodurch den Studenten die Möglichkeit gegeben wird, ihre eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Es wird den Studenten Gelegenheit gegeben ihr Wissen zu mehren und in der Vorlesungsfreien Zeit ihre Träume zu verwirklichen und  sich ihren Interessen zu widmen, wie z.B. an gemeinnütziger und gesellschaftlicher Tätigkeit teilzunehmen und hier die eigenen Kräfte auszuprobieren.

Mittelpunkt der studentischen Selbstverwaltung  ist der Studentenrat, der aus Magistranten und Doktoranten besteht, die Interessen der ukrainischen Studenten vertritt und ihnen im Studentenleben behilflich ist.  Er widmet sich auch der Popularisierung der ukrainischen Kultur und pflegt enge Zusammenarbeit mit dem „Bund Ukrainischer Studenten in Deutschland“, dem Ukrainischen Schulverein „Ridna Schkola“ sowie der ukrainischen griechisch-katholischen Kirche in München.

Das Spektrum der Freizeitgestaltung ist sehr breitgefächert: Ausflüge, Sport, Veranstaltungen und Besuche von kulturellen Einrichtungen (Museen, Bildergalerien, Konzerten u.a.)  


Studium

An der UFU haben die Studenten vielfältige Möglichkeiten, Vorlesungen von Professoren aus aller Welt zu hören und in der gut ausgestatteten Bibliothek mit reichhaltigem Archivmaterial ihr Wissen zu vervollkommnen.

DSC5064 CRP 2

Studenten in der Bibliothek der UFU

Am 4. Dezember 2012 fand in der UFU die erste wissenschaftliche Studentenkonferenz statt unter dem Titel: „Probleme und Perspektiven der Entwicklung der gegenwärtigen wissen­schaftli­chen Forschung“, an der Themen aus dem Bereich der Wirtschaft, Politologie, Geschichte und Ukrainistik behandelt wurden.

706093 451594474898173 233993473 o 2

Der Student Olexander Hrynewytsch hält seinen Vortrag

In ihrem Eröffnungswort betonte die Rektorin der UFU, Frau Prof. Y. Melnyk, dass Diskussionen zwischen angehenden Wissenschaftlern äußerst wichtig seien, da diese ihnen die Möglichkeiten für einen regen Gedankenaustausch zu verschiedenen Problemen unserer Zeit geben.

Die Dekanin der Juristisch-Wirtschaftlichen Fakultät, Frau Prof. Pryshlak, hob die Aktualität solcher Konferenzen hervor sowie die Notwendigkeit gemeinsamer Konferenzen von Professoren und Studenten, welche sehr effektiv sein können.


Reisen

Die Reisen... Sie hinterlassen tiefe Eindrücke in unserem Gedächtnis, schenken Erfahrung und prägen die Weltanschauung. Kein Wunder, denn P. Weil stellt fest, dass man auf vierfache Weise eine Reise erlebt: beim Planen, beim Durchführen der Reise, beim Erzählen über sie und bei der Rückbesinnung darauf.

Heutzutage haben die Studenten die Möglichkeit, auch ohne Visum und ohne größere Schwierigkeiten durch Europäische Länder zu reisen. Die einzige Schwierigkeit besteht darin, auszuwählen, wohin man reisen möchte und was preiswerter ist.

DSC 9725 2

Die Studenten der UFU während eines Ausflugs in die Alpen

Mit einem Bayern ticket und einem BOB-ticket kann man durch ganz Bayern reisen und die vielfältigen Schönheiten des Landes kennenlernen. Das Bayern ticket ist am praktischsten – es kostet 34 EURO für vier Personen. Es ist 24 Stunden gültig und man kann alle Transportmittel benutzen. Von München aus kann man ebenfalls preiswerte Tagesreisen unternehmen nach Wien, Zürich, Prag, Venedig usw.  Eine Fahrkarte kostet zwischen 24 und 27 EURO.

Die Studenten der UFU reisen oft in Gruppen, sammeln neue Eindrücke und Erfahrungen. Die aktiveren von ihnen betätigen sich sogar als Reiseleiter. Kommt mit, wir werden froh sein, Euch bei uns zu begrüßen.


Sport

Wie auch in anderen Städten, gibt es in München zahlreiche Fußballmannschaften.

Auch unsere Studenten und sogar Lektoren gehören ihnen an. Im Jahre 2010 haben unsere Studenten gemeinsam mit jungen Ukrainern aus München eine Fußballmannschaft gegründet, die FC Ukrajina-München. Sie ist Mitglied der bayerische Königsliga, der über 200 Mannschaften angehören. Die gelben Trikots ähneln unseren Farben. Es ist Ehrensache, die ukrainische Fußballmannschaft zu unterstützen gemeinsam mit unseren Freunden aus Deutschland, der Türkei und anderen Ländern. Während dieser Saison spielt unsere Mannschaft in der dritten Amateurliga, und dies ist kein geringer Erfolg. Wir laden die Studenten ein, der Mannschaft beizutreten, aber ebenso sich der Fangemeinde anzuschließen, ohne die ein Spiel nicht so interessant ist.

resizedimage600399 IMG 7392 resize

Die Fußballmannschaft „Ukrajina“, in der Studenten und Lektoren der UFU aktiv mitwirken


Kirchliches und kulturelles Leben

Bei der Ukrainischen griechisch-katholischen Kirche wirkt ein Kathedralchor „Pokrov“ unter der Leitung des Dirigenten Stanislav Tschujenko. Auch unsere Studenten und Lektoren sind Mitglieder dieses Chors. Dieser Chor führt die bewährte Tradition des Kirchengesangs fort, die schon Chöre unter verschiedenen Dirigenten unmittelbar nach dem zweiten Weltkrieg begonnen hatten.

Bei der Kirche wirkt ebenfalls eine ukrainische Volkstanzgruppe „Z Percem“ unter der Leitung von Andrij Spiech, an der unsere Studenten teilnehmen. Sie tritt sowohl an ukrainischen, wie an deutschen Veranstaltungen gemeinsam mit anderen Nationen auf, z.B. bei der Fronleich­namsprozession oder dem München Tag, u.a. und stellt unsere Kultur einem internationalen Publikum vor.

Im Pfarrgemeindehaus finden ukrainische Diskotheken, Maskenbälle und andere Tanz­veranstaltungen statt, die von der ukrainischen Jugend, darunter den Studenten der UFU gerne besucht werden.


Kulturelles und künstlerisches Leben der Stadt München

München bietet sehr viele Möglichkeiten am kulturellen Leben der Stadt teilzunehmen. Es gibt hier  zahlreiche kulturelle Einrichtungen – Kirchen, Museen, Theater und Kunstgalerien, man kann die Architektur kennenlernen und die Werke bekannter Maler und Bildhauer bewundern. Für Studenten gibt es überall ermäßigte Preise. Eine Studentenkarte für die Oper kostet zwischen 5 und 10 EURO. Im Sommer finden Opernfestspiele und Konzerte statt, zu denen der Eintritt frei ist.

DSC 4408 2

Studenten der UFU bei der Ausstellung der Bilder von Emma Andijewska

Die Opernkarte zu einer Vorstellung im Nationaltheater kostet für Studenten 8 EURO. Die Eintrittskarte zum Museum kostet für Studenten 1-2 EURO. Unsere Studenten nehmen diese Gelegenheiten gerne wahr, um einzeln oder in Gruppen die eine oder andere kulturelle Veranstaltung zu besuchen. Wir laden alle interessierten herzlich ein, mit uns in diese Welt der Kultur einzutauchen.

NEUERSCHEINUNGEN

Hryhorij Skovoroda: Ausgewählte Werke

001 KL4

Hryhorij Skovoroda, Ausgewählte Werke, Eingeleitet und übersetzt aus dem Altukrainischen von Roland Pietsch, mit einem Vorwort von Yaroslava Melnyk, München 2013 – 256 S.